Blau-Weiß im Soll

In der norwegischen Tippeliga wurde gerade der 6. Spieltag absolviert und damit sind 20 Prozent der Saison absolviert. Sarpsborg liegt auf dem 9. Platz (von 16 Mannschaften) und definiert quasi die Mitte mit je zwei gewonnen, verlorenen und unentschiedenen Spielen und dazu ein Torverhältnis von 9:9.

2. Spieltag
Sogndal – Sarpsborg 1:1 (0:1)
0:1 (2.) Dja Djedje
1:1 (56.)

3. Spieltag
Sarpsborg – Start 1:1 (0:0)
1:0 (49.) Ernemann
1:1 (88.)

4. Spieltag
Molde-Sarpsborg 5:1 (1:1)
Einer der besten bei Molde war M. Elyounoussi, der kurz vor der Saison von Sarpsborg nach Molde wechselte.
0:1 (20.) Samuel
1:1 (26.)
2:1 (60.) Elyounoussi
3:1 (63.)
4:1 (89.)
5:1 (90.+3) Elyounoussi

5. Spieltag
Sarpsborg – Vålerenga 3:0 (0:0)
Ein riesen Ergebnis gegen Norwegens Kultklub. Die Tore zwei und drei wurden von zwei ehemaligen Spielern von Vålerenga erziehlt, die den Verein allerdings nicht freiwillig verlassen haben. Beide Spieler verzichteten auf den Torjubel. Zajic lief nach dem Tor zu seinem ehemaligen Chef Ketil Rekdal, dem Trainer Vålerengas, und drehte ihm eine Nase. Irgendwie schien er auch später noch von dieser Idee begeistert zu sein. Merkwürdigerweise revanchierte sich Rekdal (war Spieler und Trainer in der Bundesliga) nach dem Spiel in den Katakomben des Stadions indem er Zajic eine Nase drehte.
1:0 (62.) Dja Djedje
2:0 (75.) Samuel
3:0 (80.) Zajic
Bewegte Bilder zum Spiel gibt es hier. 

6. Spieltag
Odd – Sarpsborg 2:0 (1:0)
Nach dem starken Auftritt gegen Vålerenga setzte der Trainer 5 Stammkräfte auf die Bank und – wenig überraschend – kam eine glatte Niederlage dabei heraus. In Sarpsborg mögen die meisten Fans den Trainer gerade nicht besonders. Mit dem nächsten Sieg dürfte sich das wieder ändern.
1:0 (18.)
2:0 (86.)

2 Gedanken zu „Blau-Weiß im Soll

  1. Der 7. Spieltag wurde heute mit Sarpsborg – Sandnes ULF eröffnet. Der Trainer ließ im Gegensatz zum 6. Spieltag keine Stammspieler auf der Bank. In der 67. Minute beim Stand von 1:1 verabschiedete sich allerdings Kapitän und Abwehrchef Heiern Hansen mit einer roten Karte in die Kabine. Dank Aaron Samuel, der sein fünftes Tor im siebten Spiel erziehlte, konnten die Sarpinger noch gewinnen.

    Sarpsborg – Sandnes ULF 2:1 (1:1)
    0:1 (15.)
    1:1 (39.) Berthod
    2:1 (75.) Samuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.