Stadt- & Dorfgespräche

Als ich gestern nach der Arbeit die Stadt verließ, entkam ich gerade noch dem Verkehrschaos, welches durch eine Bombendrohung gegen ein Hotel in der Innenstadt ausgelöst wurde. Die Sprengstoffexperten aus Oslo gaben einige Stunden später Entwarnung: Die Drohung war eine leere gewesen. Meine Arbeitskollegen haben den Bombenalarm routiniert zur Kenntnis genommen, jedenfalls war heute keine Thema.
Das liegt vielleicht daran, dass diese Drohungen in Fredrikstad recht regelmäßig stattfinden.
2009: Ein Massaker im Glemmen Gymnasium wird angekündigt
2011: Wegen einer Bombendrohung müssen 220 Menschen evakuiert werden
2012: Bombendrohung gegen den Hvalertunnel
2013: Wegen einer Bombendrohung werden der Bahnhof, zwei Brücken und der Hvalertunnel gesperrt.
Das Fredrikstad Blad titelt heute, dass die Stadt von einem Bombenalarm gelähmt wurde und das Blatt selber ist auch betroffen. Auf Titelseite prangt das Tagesdatum: Torsdag 7. oktober 2015.

Als ich vorhin noch schnell im Dorfkonsum war, hörte ich wieder der Verkäufer einen Kundern mit den Worten verabschiedete, dass er nicht glaube, dass Klopp dieses System lieben wird. Das ist aber wieder ein anderes Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.