Den Teufel reiten

Der Reitklub Fredrikstad wünscht sich ein neues Reitcenter und die Stadt ist einverstanden. Wenn auch sonst wenig Geld vorhanden ist, sollen die veranschlagten 40 Millionen Kronen kein Problem sein. Der Ost ist allerdings ein Problem. Die regierende Arbeiderparti möchte das Center gern auf dem der Stadt gehörenden Grundstück Thorslund bauen. Thorslund liegt direkt vor den Toren Stadt wird aber heute landwirtschaftlich genutzt und soll ausgezeichnete Erde haben.
In Vestby stand man vor dem gleichen Problem, als IKEA dort bauen wollte und da wurde kurzerhand die Erde auf ein anderes Grundstück verbracht. Kostenpunkt: 0,86 Mio Kronen pro 1000 Quadratmeter.
Da dies aus Kostengründen in Fredrikstad nicht aktuell ist, hat der Reitklub nun seine Pläne geändert und ein anderes Grundstück vorgeschlagen. Zwar etwas weiter weg von der Stadt, dafür wird die Landwirtschaft kaum beeinflusst und das Senter würde in schöner Umgebung direkt am Meer liegen.
Seit 18 Jahren wird mit unterschiedlicher Intensität über ein neues Reitcenter verhandelt und der Klub möchte nun nicht länger warten und schlug auch deshalb ein anderes Grundstück vor, um nicht noch einige Jahre mit dem Kampf um Thorslund zu verlieren. Nun mussten sie feststellen, dass die ihr größter Befürworter – die Arbeiderparti – das Center unbedingt auf Thorslund bauen möchte.
Für uns ist das ganz beruigend. Da wir nicht weit weg von Thorslund wohnen, bleiben wir wohl noch einige Jahre von reger Bautätigkeit verschont.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.